Eine Woche in New York – Spots die du gesehen haben musst –

Tags: | | | |

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, dieser Blogbeitrag ist schon sehr lange angekündigt. Jetzt habe ich es endlich geschafft und mich in einer ruhigen Minute daran gesetzt. Lieber spät als nie 😛 .

Um zu meinem Thema zu kommen. Ich war vor ca. einem Jahr im wunderschönen New York, im Stadtteil Manhattan. Ich bin ein absoluter New York Fan und komme immer ins Schwärmen, wenn  jemand nur das Thema in den Raum wirft. Da ich schon ein zweites Mal in dieser Stadt gewesen bin, dachte ich mir, ein paar Tipps könnten euch gefallen.

Ich habe euch hier eine kleine Liste von Dingen zusammengestellt, die ihr unbedingt machen müsst, wenn ihr in New York seid. ( Nicht nur Standard-Touri-Tipps 😀 )

 

Chelsea / Lower Manhattan:

  • Der Chelsea Market im Meatpacking District liegt in einer alten Keksfabrik. Dort gibt es an verschiedenen Ständen das unterschiedlichste Essen aus alle Welt. (mega mega lecker)
  • SoHo ist der Fashion District von Manhattan. Das Viertel erkennt man auch an den  wunderschönen Häusern mit den berühmten Feuertreppen an den Fassaden.
  • Einen schönen Ausblick habt ihr vom Rooftop des Whitney Museums auf die Stadt und den angrenzenden Fluss.
  •  The High Line (entlang der 10th Ave) ist eine ca. 2,3 km lange, stillgelegte Hochbahnstraße, die als Park angelegt wurde.

 

South / East: 

  • Die Stone Street (nähe der Wall Street) mit ihren vielen Restaurants und einem super Flair, ist perfekt für Fotos geeignet.
  • Das 9/11 Memorial besteht aus zwei großen Wasserbecken, die auf dem Grundriss der früheren Twin Tower gebaut wurden. Das Wasser fällt für den Betrachter quasi ins „Nichts“.
  • Four World Trade Center und One World Trade Center. Die ungleichen Zwillingstürme an der Gedenkstätte von 9/11. Dort wird noch immer gebaut.
  • Wenn ihr dann schon in der Nähe seid, fällt euch auf jeden Fall der gewaltige Bahnhof Oculus auf. Seine Form, die von außen an die ausgebreiteten Flügel eines Adlers erinnert, ist nicht zu übersehen.

  • Wer an anderen Kulturen interessiert ist, sollte sich auch Viertel, wie China Town, Little Italy, etc. ansehen. Dort gibt es auch leckeres einheimisches Essen!
  • Die Staten Island Ferry kostet nichts 😉 und bietet einen tollen Blick auf die Freiheitsstatue und Elli Island, die Einwanderungs Insel mit geschichtlicher Bedeutung.
  • Mit der Roosevelt Island Tram kommt man in ein paar Minuten auf die gleichnamige Insel im East River. Es lohnt sich bei Dämmerung mit der Seilbahn zu fahren, da der Blick auf die Stadt umso schöner ist.

 

Brooklyn:

  • Williamsburg ist das In-Viertel in Brooklyn (Bedford Ave). Mit den vielen kleinen Shops, coolen Cafe`s und Bars kann man fast den ganzen Tag dort verbringen.
  • Die Brooklyn Heights Promenade lohnt sich entlang zu schlendern. Auch hier ist der Blick auf die Skyline sehr beeindruckend.
  • Im Viertel Dumbo in Brooklyn, liegt wohl einer der bekanntesten Foto-Spots mit der Manhattan Bridge im Hintergrund.
  • Im südlichen Teil Brooklyns gibt es sogar Strände, wie der Brighton Beach und Manhattan Beach. Klar, darf der bekannte Luna Park auf Coney Island nicht fehlen.

Snacks, Drinks, etc.:

  • Die durch „Sex and the City“ bekannte Magnolia Bakery ist den meisten ein Begriff. Dort gibt es vor allem Cupcakes und anderes süßes Gebäck.
  • Eine schöne Adresse zum Frühstücken ist Jack’s Wife Freda (perfekt für die Foodblogger unter euch).
  • Im Sommer ein absolutes Muss, einmal im Central Park in einem der kleinen Cafés zum Frühstücken.
  • Auch durch viele Blogger bekannt, ist das Bluestone Lane. Hier gibt es Snacks, Frühstück, Kaffee, Tee. in immer schön angerichteter Form.
  • Der Gallow Green Dachgarten ist eine wunderschöne Rooftop Bar, begrünt mit Weinreben und perfekt für warme Sommernächte.

Park / Museum:

  • Der Paley Park, mit seinem kleinen Wasserfall, gilt als Oase mitten in der Stadt.
  • Im Bryant Park, direkt hinter der Public Library von New York, findet jeden Dienstag morgen ein Yoga Programm statt. Im Hochsommer kann man dort auch open air Kinofilme schauen.
  • Die bekanntesten Museen sind: The Museum of Modern Art, The Metropolitan Museum of Art, welches mein absoluter Favorit ist. Das Guggenheim Museum und das American Museum of Natural History von „Nachts im Museum“. Mindestens eines davon solltet ihr auf jeden Fall besuchen.
  • Wer auch mal einen Zoo besuchen möchte, dem kann ich den Bronx Zoo oder den Central Park Zoo empfehlen. Den Central Park Zoo kennt man unter anderem von dem Kinderfilm „Madagascar“ 😀 .
  • Alle Gossipgirl-Fans aufgepasst! Wer kennt sie nicht, die Grand Central Station aus der ersten Folge?! Die große Eingangshalle des Bahnhofs findet ihr als Kulisse bei diversen Filmen und Serien wieder.

Shopping:

  • Nummer eins sind natürlich der Times Square und die 5th Avenue. Egal was, ihr findet es dort. 😉
  • Für Second Hand und Vintage Mode ist Beacon’s Closet“ bekannt. Vorbeischauen lohnt sich!
  • In New Jersey liegt das große Outlet Center Jersey Gardens“ . Wundert euch nicht, wenn dort manche mit großen Taschen oder sogar Trollis anreisen. Es gibt viel zu kaufen 😀 ! Am besten fahrt ihr mit dem Bus in die Mall. Tickets gibt’s am Busbahnhof in Manhattan.

Zum Schluss kann ich nur sagen, dass die Stadt die nie schläft, ihrem Namen alle ehre macht. Überall und zu jeder Zeit ist dort Action. Man erlebt jeden Tag etwas neues. Wenn ich könnte, würde ich auch längere Zeit dort verbringen.

Ich hoffe meine kleine Liste hilft euch, bei eurer nächsten Reise nach NYC ! Ich freue mich schon auf eure Eindrücke und Rückmeldungen.
happy travel

xx

Lea

Kommentare

Benita | November 14, 2017

Love it, Girl! Und die Bilder sind so schön 🙂

Mr and Mrs Blog | November 21, 2017

Ein echt toller Blogpost wir waren auch bereits zweimal in NYC und nachdem wir deinen Beitrag gelesen haben, würden wir am liebsten gleich Morgen wieder hin

Leaendys | Dezember 28, 2017

Hallo, das freut mich ja sehr zu lesen. Dann nichts wie hin

Kommentar verfassen